Sie haben die Wahl!

image

Ich werde den Gedanken nicht los, dass die Menschen so ihre Probleme mit der Demokratie haben. In Afghanistan beschuldigen sich die beiden Kandidaten für das Präsidentenamt gegenseitig, bei der Wahl betrogen zu haben.
Das kann ich mir gut vorstellen, dass nicht nur einer betrogen hat sondern gleich beide. Willkommen in… einer Spielart der Demokratie.
Weiterlesen

Advertisements

In der Mitte im Alltag

image

Seit Mai fahre ich einmal die Woche mit einer Mitbewohnerin der Hausgemeinschaft, in der ich lebe, zur Hippotherapie, zur Therapie mit Pferd. Sie hatte im vorigen November einen Schlaganfall, befindet sich Stück für Stück auf dem Weg voran, auf dem Weg, möglichst viel gewohnte und gewöhnliche Normalität wieder zu erlangen.

Dennoch ist da viel viel mehr.

Mit Pferden hatte ich bisher im Leben nicht wirklich Kontakt und was ich da erlebe, ist faszinierend.
Vor allem aber ist offenbar das, was sie erlebt, außerordentlich faszinierend.
So gab es vor einigen Wochen das folgende Erlebnis: Weiterlesen

Ratlosigkeit zulassen

image

Ein kleiner Artikel in der taz heute bringt es auf den Punkt. Es ist die Zuspitzung dessen, was Ratlosigkeit angesichts einer bestimmten Situation bedeutet:Wie stehe ich zu militärischer Hilfe? Was kann ich antworten? Was muss ich antworten?
Ich gebe zu, dass ich an diesem Punkt ratlos bin in diesen Tagen. Ich habe keine klare Antwort darauf, was jetzt richtig ist. Mein Grundgefühl zu diesen Themen Irak, Israel, Palästina, Ukraine, EU, USA, Russland ist in dieser Zeit oft Ratlosigkeit, vermischt mit Traurigkeit. Und natürlich fühlt sich nicht gut an, diese Ratlosigkeit zuzulassen.

Weiterlesen

Fetisch Kleingedrucktes

image

Vor ein paar Tagen wollte ich eine Videodatei vom Bürorechner auf mein Handy ziehen, musste dafür doch erst eine Software des Handyherstellers installieren, weil mein Montagsmodell von einem Handy sich nicht als Massenspeicher zur erkennen gab. Und tatsächlich sollte ich für die Software, ein kleines kostenfreies Programm etwa 20 Seiten AGBs bzw. „Allgemeine Nutzungsbedingungen“ lesen und zustimmen.

Nö, Ihr wirklichkeitsfernen Freaks…
Tu ich nicht, hab einfach Besseres zu tun.

Meine Güte, wenn ich alle AGBs, die ich für online-Gedöns akzeptieren müsste, aneinander lege, komm ich doch fast von Kassel nach Dortmund!
Und wenn alle Menschen das ausdrucken würden? Hätten wir dann die Ressourcen der Erde zur Papierherstellung nicht schon 94-fach überschritten?

Und da frag ich mich, was die Macher bzw. die Auftraggeber solcher AGBs umtreibt…

Geht’s um das Absichern gegen jedweden Risikofall?
Oder um das Fallenstellen für Ahnungslose, für Gutgläubige?
Oder um eine extreme Überhöhung eines Produktes? Weiterlesen