Dankeschön!

So, der Heiligabend nähert sich, noch ist Heiligmittag und ich werfe gut gelaunt einen Blick zurück über das Jahr.
Für mich gab es sehr viel Gutes und Schönes in diesem Jahr:

Ich habe den Schritt aus dem Einzelkämpfertum heraus in ein Wohnprojekt, eine recht eng vernetzte Hausgemeinschaft gewagt und fühle mich mit dieser Entscheidung sehr wohl. Spüre, dass ich täglich unterstützt bin in meinem Leben und dass ich wirkungsvoll nahestehende Menschen täglich unterstütze.
Schön! :-)

Und seit ein paar Wochen bin ich ganz verliebt und fühle mich auch sehr geliebt. Yippieeeehhhhhhh! Es ist ein wunderschönes Glücksgefühl!!!

Für beides und für viele kleine Dinge bin ich dankbar, die mir in diesem Jahr geschehen, begegnet sind.
Sicher, ich habe selbst was dazu getan und kann mir daher auch für das Gelingen auf die Schulter klopfen. Das ist das Eine und ich tue gut daran,  dass auch zu würdigen.
Und da sind auch gute Umstände, die mir geholfen haben, an diesen Punkt zu kommen. Auch Glück. Sogar meine ernsthafte harte und lange gesundheitliche Krise 2012 hat dazu beigetragen, dass alles jetzt so ist wie es ist. In gewissem Sinne kann ich also auch der Krise dankbar sein.

Wie ist es denn bei dir, bei Ihnen? Weiterlesen

Advertisements