Macht – begehrt, verrufen… überbewertet oder unterbewertet?

20150702_170326

Vor gut 3 Wochen hatte ich die Gelegenheit, auf eine Einladung hin Gast beim 12. Kasseler Jugendsymposium sein zu können, zu dem wir bei uns im Haus eine Gästegruppe beherbergten. Da dort aber Jugendliche an und für sich unter sich sein können sollen, besuchte ich nur einen der zahlreichen Vorträge.

Ich hatte Lust darauf, etwas zu den ¨7 Säulen der Macht¨ zu hören…

Und es hat sich gelohnt! Die Referentin Suzanne Grieger-Langer lieferte einen beeindruckenden Vortrag, dramaturgisch spannend, rhetorisch super und gut auf die Zielgruppe abgestimmt. Auch inhaltlich hat mich der Vortrag angeregt, mich mal wieder mit dem Thema Macht zu befassen.

Gleichwohl mochte ich die Schlüsse, die Frau Grieger-Langer aus ihren Überlegungen zog sowie die politischen Botschaften, die sie dem jungen Publikum vermittelte, weniger. Aber der Reihe nach:

Sie stellte Ihr Modell, die 7 Säulen der Macht, vor, reizvollerweise an die Chakren angelehnt, was eine von vielen interessanten Möglichkeiten ist, innere Vorgänge Phänomene strukturiert zu betrachten. Und sie stellte zu jeder Säule eine positiv klingende Qualität immer einer negativ klingende Qualität gegenüber. Von unten nach oben liest sich ihr Modell so: Weiterlesen

Advertisements

Fetisch Kleingedrucktes

image

Vor ein paar Tagen wollte ich eine Videodatei vom Bürorechner auf mein Handy ziehen, musste dafür doch erst eine Software des Handyherstellers installieren, weil mein Montagsmodell von einem Handy sich nicht als Massenspeicher zur erkennen gab. Und tatsächlich sollte ich für die Software, ein kleines kostenfreies Programm etwa 20 Seiten AGBs bzw. „Allgemeine Nutzungsbedingungen“ lesen und zustimmen.

Nö, Ihr wirklichkeitsfernen Freaks…
Tu ich nicht, hab einfach Besseres zu tun.

Meine Güte, wenn ich alle AGBs, die ich für online-Gedöns akzeptieren müsste, aneinander lege, komm ich doch fast von Kassel nach Dortmund!
Und wenn alle Menschen das ausdrucken würden? Hätten wir dann die Ressourcen der Erde zur Papierherstellung nicht schon 94-fach überschritten?

Und da frag ich mich, was die Macher bzw. die Auftraggeber solcher AGBs umtreibt…

Geht’s um das Absichern gegen jedweden Risikofall?
Oder um das Fallenstellen für Ahnungslose, für Gutgläubige?
Oder um eine extreme Überhöhung eines Produktes? Weiterlesen

Ich gestehe , ich habe abgehört! 

Und zwar gestern: meinen Anrufbeantworter. Abhören, Abhören, Abhören, die NSA hört Merkel ab, die USA den Rest der Welt usw. usf. usa. Kontrollfreaks überall. Und in der Tat: Das Bedürfnis nach Kontrolle ist psychologisch gesehen alles andere als ein Nischenthema:

Er will seine Frau kontrollieren, die Mutter ihre Kinder, die Geschäftsleitung die Effektivität ihrer Abteilungen, Marketingstrategen den Response, Teilnehmer an Verhandlungen die Meetings etc. etc. Alltäglich, aller Orten.

Nun gibt es viele Situationen, wo Kontrolle sinnvoll und wichtig, leider auch notwendig ist – individuell wie gesellschaftlich. Zum Beispiel braucht der Kampf gegen Korruption und Vetternwirtschaft gut funktionierende Kontrollinstrumente. Und Kinder, die gar keine Kontrolle ihrer Eltern spüren… wie sollen die es lernen, Grenzen setzen und Grenzen zu  akzeptieren?

 

Aber oft machen wir uns das Leben auch selbst schwer durch unseren Wunsch, möglichst viel unter Kontrolle zu behalten.

Weil… was lässt sich schon wirklich kontrollieren? Weiterlesen