„HASSUNPROBLEMODERWATT?!!“ – Wir brauchen eine Allgemeinbildung in Psychologie!

Matthias Reuter – Hassunproblemoderwatt (Prix Pantheon)

image

Matthias Reuter hat es mal wunderbar auf den Punkt gebracht: So geht Konfliktforschung! :-D

Nach diesem eher vergnüglichen Einstieg will ich das Thema noch auf andere Weise aufgreifen:

Eine Eventkultur für Katastrophen… Bürgerkrieg im social web… Medienaufgeregtheit noch und nöcher… Diffamierungen allerorten… null Verständnis für Depression, für Kranksein… GEBELLzwischenMännernundFrauenGEBELLzwischenKindernundErwachsenen

GEBELLunterJugendlichenGEBELLzwischenverschiedenenLagernGEBELLGEPÖBEL

LAUTERGEBELLLAUTGEPÖBELGEBELLLAUTLAUUUUTT!!!!!!!!

Halt.
Stop.
Durchatmen. Innehalten. Atmen. In Ruhe.

Zum Thema zurückkommen:
Ich mache gerade eine Pause von facebook. Erstmal bis Ostern und dann mal weiter sehen.
Was mir fehlt: Ach, ich hab da schon Kontakt zu vielen sympathischen Menschen.
Was mir nicht fehlt: das, weswegen ich diese Pause brauche:
der Bürgerkrieg 2.0. Gerade in den letzten Wochen ist mir bei der Lektüre mancher Posts, vor allem aber mancher Kommentare sehr unwohl geworden. Menschen beschimpfen sich übel, weil sie verschiedene Ansichten haben, können keine Andersdenkenden akzeptieren, wollen von ihrer Sicht möglichst alle überzeugen und das ganze gipfelt in einigen unverhohlen menschenfeindlichen Ausbrüchen, wo Andersdenkenden der Tod oder längst überkommene Strafen an den Hals gewünscht werden…
Ja, ja… ich weiß… das social web ist kein Ponyhof…

Ferner sprach gestern in einem Interview im Radio ein Luftfahrtexperte den keinesfalls neuen Gedanken aus, dass man doch wisse, wie schwer sich depressive Menschen tun würden, über eine Depression mit anderen zu sprechen. Genau. Und das ist nun wahrlich keine erstaunliche neue, aber eine bittere Erkenntnis.

All das zusammen ist doch ein elendes Zeugnis für das hochgelobte Deutschland, das immer-wieder-Wirtschaftswunder-Land, den Motor der europäischen Entwicklung, den europäischen feinen Musterschüler, das Land auf Platz x des Wohlstandsindex weltweit, im DAX-wachs-Land…

Ja, sind wir denn alle Sternzeichen Bulldozer, Aszendent Flachschippe??

Jetzt nochmal ohne Sprüche:

Ich finde es tatsächlich sehr enttäuschend, wenn hierzulande online ein so wüstes zumTeil gewalttätiges Gebell und Gekeife anhebt, sobald Menschen unterschiedlich über etwas denken.

Ich finde es einem Land, das einen solchen (leider arg ungleich verteilten) Wohlstand hat wie Deutschland, nicht würdig, dass ein beachtlicher Teil der Bevölkerung offenbar wenig bis keine Allgemeinbildung darüber besitzt, was eine Depression ist (wenngleich immer wieder in aller Munde, wenngleich seit Jahren beständig auch unter Prominenten (Enke, Deisler, Hannawald, Platzeck, Williams etc.) präsent, über die ebendieser Großteil der Bevölkerung (in allen Schichten! Gilt meines Erachtens auch for die beiden folgenden Punkte) aber ständig informiert sein will…) was Angstzustände sind, was eine Panikattacke ist, geschweige denn auch nur eine Idee hat, was mensch dann tun kann.

Ich finde es armselig, dass beachtliche Teile der Bevölkerung in einem der bildungsstärksten Länder weltweit offenbar nicht weiß, wie eine Kommunikation laufen kann, die von Respekt und Achtung, von Zu-hö-ren, von kooperativem Austausch trotz unterschiedlicher Standpunkte geprägt ist, während Schreihälse ohne Probleme gehört und als „Information“ oder „Unterhaltung“ wahrgenommen werden.

Ich finde es beschämend, dass der Ruf nach fachlichem, nach spezialisiertem Überfliegertum offenbar gar nicht laut genug tönen kann, aber grundlegende Kenntnisse von Selbstwertgefühl, von (Selbst-)Wertschätzung, von Selbstreflektion, von Selbstbildern in beachtlichen Teilen der Bevölkerung unbekannt sind oder Unfähigkeit (und Unwilligkeit) herrscht, diese anzuwenden, sofern sie wenigstens etwas bekannt sind.

Beschämend für diese Gesellschaft.

Wir brauchen eine Allgemeinbildung über Basics aus Psychologie und Kommunikation.

Und zwar ein-fach so, ohne kommerzielle Verwertungsinteressen dahinter.

Uh… der letzte Satz hat jetzt richtig reingehauen, was?
;-)

Wir brauchen das.
Für uns alle. Jedweder gesellschaftlichen Schicht, jedweder wirtschaftlichen Lage, jedweder Kultur, Religion, Herkunft, Bildung und Einstellung.
Wird Zeit, dass diese Kenntnisse, diese Fähigkeiten nachziehen, aufholen, zu anderen längst enteilten ganz weit verbreiteten Kenntnissen aufschließen. Zu wissen, wie ich ins Internet komme, eine SMS versende oder bei facebook Kommentare absondere reicht offensichtlich nicht für ein Miteinander, was diese Bezeichnung verdient…ebenso wenig wie herausragende Fähigkeiten, mittels medialer oder politischer Aktivität Themen auszuschlachten oder Meinungen zu steuern… siehe oben.

Schönes Wochenende!

Jens Gantzel

Advertisements

9 Gedanken zu “„HASSUNPROBLEMODERWATT?!!“ – Wir brauchen eine Allgemeinbildung in Psychologie!

  1. Pingback: Reblog: Tobi Katze – Offener Brief an Ronja von Rönne | Wünschen. Wollen. Tun.

  2. Pingback: Eine Sau durch’s Dorf treiben | Wünschen. Wollen. Tun.

  3. Pingback: #Gedankenblitz: Organisierte Unverantwortlichkeit | Wünschen. Wollen. Tun.

  4. Pingback: Jugendhilfe & Schule – zwei Seiten einer Medaille. | Wünschen. Wollen. Tun.

  5. Pingback: Reblog: Tobi Katze – Meinungsbilderung | Wünschen. Wollen. Tun.

  6. Pingback: Empathie und Perspektivübernahme – Reblog eines wichtigen Artikels von Hannes Korten | Wünschen. Wollen. Tun.

  7. Pingback: ¡¿Alles steht Kopf¿¡ | Wünschen. Wollen. Tun.

  8. Pingback: Wünschen. Wollen. Tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s