Persönlichkeitsentwicklung… ein Grundrecht? Ein Allgemeingut?

Wünschen. Wollen. Tun.

Warum eigentlich nicht?
Für mich ist das eine spannende Frage:  Ich erlebe es oft (und kenne es auch aus meinem Leben), dass Menschen Bedarf nach Spiegelung,  nach Begleitung bei starken Themen, nach Austausch suchen,  der über die rein freundschaftliche Ebene insofern hinausgeht,  dass er von einer klaren und nicht identifizierten Position aus mit erlernten Werkzeugen sich der brennenden Themen annimmt.

Die Realität in Deutschland ermöglicht dies aber nur Menschen,  die lange Wartelisten für psychotherapeutische Beratungen in Kauf nehmen (und da sicher eine wertvolle Leistung bekommen können… aber… zu einem Thema, was mich jetzt beschäftigt, wäre Unterstützung schon jetzt und nicht erst in 18 Monaten schön, gell?) oder fleißig Seminare besuchen, deren Nachhaltigkeit sie dann wieder selbst (und meist allein) sichern müssen.  Alternativ dazu geht mann/frau zum/zur Coach… aber nur,  wenn ein Budget zwischen 60 und 150 € für eine Sitzung von 90 Minuten zur Verfügung steht bzw. Frei gemacht wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 222 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s